Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Öko-Institut e. V.

Das Öko-Institut e.V. ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Das Öko-Institut ist in Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.

Drei Fragen an Dr. Dietlinde Quack, Senior Researcher

Dr. Dietlinde Quack, Senior Researcher

Warum unterstützen Sie den Stromspiegel für Deutschland als Partner?

Der Stromspiegel bietet Verbraucher*innen die Möglichkeit, mit ihrer Stromrechnung eine schnelle Einschätzung vorzunehmen, in welchem Umfang bei ihnen Einsparpotenziale schlummern. Er soll vor allem Haushalten, die mit ihrem Stromverbrauch im Bereich „mittel“ und „hoch“ liegen, einen Anreiz bieten, Stromverschwender zu identifizieren und unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden. Der Stromspiegel zeigt auch, dass „niedrig“ machbar ist. Das unterstützen wir als Öko-Institut gerne.

Mit welchen Angeboten unterstützen Sie Verbraucher*innen bzw. Ihre Mitglieder beim Stromsparen?

Mit www.ecotopten.de unterstützt das Öko-Institut aktiv Verbraucher*innen bei der Kaufentscheidung für besonders energieeffiziente Produkte. Anhand der Bestgerätelisten für mehr als 25 Produktgruppen – u. a. Fernseher, Wäschetrockner, Kühlgeräte und Staubsauger – finden Käufer*innen schnell das für sie passende Modell. Die kompakten Informationen mit wichtigen Modellparametern, Stromverbrauch, Kaufpreis und Betriebskosten erleichtern die Auswahl und nehmen viel Recherchearbeit ab.

Welchen Stromspar-Tipp empfehlen Sie?

Mein persönlicher Favorit ist im Moment der Dampfdruckkochtopf oder Schnellkochtopf: Mit ihm lassen sich rund 50 Prozent Energie sparen! Gerade für Speisen mit langer Gardauer oder für größere Mengen lohnt sich sein Einsatz. Außerdem ist die Zeitersparnis unschlagbar: Vollkornreis dauert 12 Minuten, Pellkartoffeln nur 10 Minuten.

weiter