Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Stromspiegel für Deutschland: So können Sie Ihren Stromverbrauch vergleichen

Stromverbrauch vergleichen leicht gemacht: Mit dem Stromspiegel für Deutschland (oder dem StromCheck) finden Sie leicht heraus, ob Sie mehr oder weniger Strom verbrauchen als ähnliche Haushalte. Wer das weiß, kann effektiv Strom sparen und verursacht weniger klimaschädliche CO2-Emissionen.

StromCheck: Stromverbrauch berechnen

Verbrauchen Sie zu viel Strom? Jetzt in wenigen Sekunden individuell berechnen.

Stromspiegel Pressebild 2019(c) Phil Dera | www.co2online.de

Mit dem Stromspiegel für Deutschland oder mit dem StromCheck und der eigenen Stromrechnung können Sie Ihren Stromverbrauch leicht mit ähnlichen Haushalten vergleichen und in eine von sieben Kategorien einordnen. Wie beim EU-Energielabel bedeutet „grün“ (Klasse A) einen geringen Verbrauch und „rot“ (Klasse G) einen sehr hohen Verbrauch. Individuelle Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp und die Art der Warmwasserbereitung fließen in das Ergebnis ein und ermöglichen eine auf die Wohnsituation zugeschnittene Bewertung. Für die Vergleichswerte des Stromspiegel für Deutschland wurden bundesweit 226.000 Verbrauchsdaten ausgewertet. Die vollständige Stromspiegel-Broschüre finden Sie hier als PDF-Download (PDF, 424 kB).

Mit ein paar Klicks zum Ergebnis – jetzt StromCheck machen und Stromkosten sparen:

Stromspiegel: In drei Schritten zum Ergebnis

  1. Nehmen Sie Ihre aktuelle Stromrechnung und schauen Sie, wie hoch Ihr jährlicher Stromverbrauch ist. Dieser ist in Kilowattstunden (kWh) angegeben.
  2. Suchen Sie in der Vergleichstabelle die für Sie passende Zeile – abhängig von Gebäudetyp, Warmwasserbereitung und Haushaltsgröße.
  3. Vergleichen Sie den Wert auf Ihrer Stromrechnung mit den Vergleichswerten des Stromspiegels.

Alle Vergleichswerte und Klassen aus dem bundesweiten Stromspiegel sind übrigens in den Online-Ratgeber StromCheck auf unserer Website integriert. Damit geht das Vergleichen noch viel bequemer. Sollten Sie einen erhöhten Verbrauch feststellen, hilft Ihnen der StromCheck weiter. Dort können Sie Angaben zu Ihren elektrischen Geräten machen und erhalten einen Maßnahmenplan mit individuellen Stromspar-Tipps.

3-Personen-Haushalt: 270 Euro Stromkosten und 540 Kilogramm CO2-Emissionen weniger

Ein durchschnittlicher 3-Personen-Haushalt in Deutschland kann pro Jahr etwa 1000 Kilowattstunden (kWh) Strom und – je nach Tarif – rund 270 Euro Stromkosten sparen. Dies entspricht in etwa 540 Kilogramm CO2-Emissionen. Das zeigt der Stromspiegel für Deutschland.

Zum Beispiel verbraucht ein 3-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus durchschnittlich 2.600 kWh Strom im Jahr (700 Euro). Ein sehr effizienter Haushalt der gleichen Größe in der Stromspiegel-Klasse A kommt hingegen mit 1600 kWh (430 Euro) aus. Die Preisangaben basieren auf einem Arbeitspreisanteil am gesamten Strompreis von 27 Cent pro Kilowattstunde.

Sie möchten Ihren Stromverbrauch optimieren? In unserem Artikel „Die 26 besten Stromspar-Tipps” finden Sie wirkungsvolle Ideen zum Stromsparen für jeden Haushaltsbereich.

weiter