Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

co2online

co2online Logo

Als gemeinnützige Beratungsgesellschaft engagiert sich co2online seit 2003 für den Klimaschutz. Ziel ist es, den von privaten Haushalten verursachten Heizenergie- und Stromverbrauch zu senken und die damit verbundenen CO2-Emissionen zu reduzieren. Mit Hilfe vielfältiger Informationskampagnen und interaktiver EnergiesparChecks motiviert co2online den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. Zusätzlich verfügt co2online über eine Million Gebäudeenergiedaten, die präzise Analysen des deutschen Gebäudebestandes ermöglichen.

Drei Fragen an Tanja Loitz, Geschäftsführerin

Tanja Loitz

Tanja Loitz, Geschäftsführerin

Warum unterstützen Sie den Stromspiegel für Deutschland als Partner?

Wer Energiekosten sparen will, muss zunächst wissen, wo er mit dem eigenen Verbrauch im Vergleich zu ähnlichen Haushalten steht. Nur wer das weiß, kann sein persönliches Einsparpotentzial bestimmen und zielgerichtet Energie sparen. Der Stromspiegel für Deutschland bietet Verbrauchern nun erstmals die Möglichkeit, nur auf Basis der Stromrechnung den Stromverbrauch schnell und präzise einordnen zu können. co2online unterstützt Verbraucher seit Jahren dabei, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Der Stromspiegel leistet hierfür einen wertvollen Beitrag. Deswegen unterstützen wir das Projekt gern.

Mit welchen Angeboten unterstützen Sie Verbraucher bzw. Ihre Mitglieder beim Stromsparen?

co2online unterstützt Verbraucher seit mehr als zehn Jahren auf vielfältige Weise beim Energiesparen. Zum Beispiel gehen unsere 16 Online-Checks auf die individuelle Ausgangssituation jedes Verbrauchers ein und führen wie ein Navigationssystem zur passenden Effizienzmaßnahme. Einige dieser Online-Checks sind Bestandteil der App „EnergieCheck“, die kostenlos für Smartphones und Tablets zu haben ist. Zusätzlich informieren wir mit Praxistests, Wettbewerben und Verbraucherkampagnen auf vielfältige Weise über das Energiesparen. Mehr über unsere Aktivitäten finden Sie auf unserer Website.

Welchen Stromspar-Tipp empfehlen Sie?

Achten Sie beim Kauf von Haushaltsgeräten unbedingt auf die Energieeffizienzklassen. Ein Wäschetrockner mit der Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ verbraucht zum Beispiel bis zu 60 Prozent weniger Strom als ein konventionelles Gerät der Klasse A. Oft steckt auch im eigenen Nutzungsverhalten jede Menge Sparpotenzial. Beispiel Kühlschrank: Wenn möglich, stellen Sie das Gerät an einem kühlen Ort auf. Je höher die Außentemperatur, desto häufiger schaltet sich das Gerät ein und verbraucht Strom. Stellen Sie auch die Temperatur im Inneren nicht zu tief ein, da jedes Grad Energie kostet. 5 bis 7 Grad Celsius genügen.

weiter