Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Deutscher Mieterbund (DMB)

Der Deutsche Mieterbund ist die Dachorganisation für über 300 örtliche Mietervereine. Etwa 1.300 haupt-berufliche und 2.500 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sind für die Mieter-organisation tätig, um Mieter*innen mit konkreter Rechtsberatung und Hilfe bei Mietstreitigkeiten zu unterstützen. Zurzeit sind etwa 1,24 Millionen Mieter-haushalte, das heißt rund drei Millionen Mieter*innen, Mitglied eines örtlichen Mietervereins.

Drei Fragen an Lukas Siebenkotten, Präsident des DMB

Lukas Siebenkotten, Präsident

Warum unterstützen Sie den Stromspiegel für Deutschland als Partner?

Wer sparen will, muss informiert sein – über seinen individuellen Stromverbrauch und darüber, wie viel Strom in vergleichbaren Haushalten durchschnittlich verbraucht wird. Wer mithilfe des neuen Stromspiegels einschätzen kann, ob der eigene Verbrauch niedrig, mittel oder gar als hoch einzustufen ist, kann das persönliche Einsparpotenzial bestimmen und so die ersten Schritte für effektive Stromsparmaßnahmen einleiten. Das spart Geld und hilft der Umwelt.

Welche Angebote haben Sie für Verbraucher*innen im Bereich Stromverbrauch bzw. Stromsparen?

Wir informieren Mieter*innen auf unserer Website über Möglichkeiten, Strom einzusparen, bieten einen Preisvergleich für Stromkosten an und arbeiten mit co2online auch in diesem Bereich eng zusammen. Auf Ebene der örtlichen Mietervereine gehören Fragen zu den Nebenkosten des Wohnens zu den Beratungsschwerpunkten, das heißt Heizkosten, kalte Nebenkosten oder Stromkosten. Geht es speziell um Stromsparberatung, verweisen wir auch auf Angebote von Verbraucherzentralen, Energieversorgern oder –agenturen.

Welchen Stromspar-Tipp empfehlen Sie?

Energiesparen fängt beim Einkauf an. Beim Kauf von neuen Elektrogeräten auf den Energieverbrauch achten! Auf den Etiketten beziehungsweise dem Energielabel findet man wichtige energie- und umweltrelevante Daten. Beim Gerätekauf sollte auch auf die angemessene Größe und Ausstattung geachtet werden. Ein Single-Haushalt beispielsweise muss nicht ein gleich großes Kühl- oder Gefriergerät nutzen wie ein 4-Personen-Haushalt.

weiter