Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verband kommunaler Unternehmen (VKU)

VKU Logo

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.460 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft sowie Telekommunikation. Mit mehr als 260.000 Beschäftigten erwirtschaften die Mitglieder Umsatzerlöse von knapp 114 Milliarden Euro und investieren rund 10 Milliarden Euro jährlich. Im Endkundensegment haben sie große Marktanteile in zentralen Versorgungsbereichen (Strom 60 Prozent, Erdgas 65 Prozent, Trinkwasser 88 Prozent, Wärmeversorgung 72 Prozent, Abwasserentsorgung 43 Prozent). Sie entsorgen jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 66 Prozent die höchste Recyclingquote in der Europäischen Union hat. Die kommunalen Unternehmen versorgen zudem über 6 Millionen Kunden mit Breitbandinfrastrukturen. Sie investieren in den kommenden Jahren mehr als 1 Milliarde Euro in digitale Infrastrukturen von Glasfaser bis Long Range Wide Area Networks (LoRaWAN) in den Kommunen und legen damit die Grundlagen für die Gigabitgesellschaft.

Drei Fragen an Katherina Reiche, Hauptgeschäftsführerin

Warum unterstützen Sie den Stromspiegel für Deutschland als Partner?

(c) VKU: Chaperon

Katherina Reiche, Hauptgeschäftsführerin

Verbraucher können durch Stromsparmaßnahmen eine Menge bewirken. Um das zu erreichen, müssen die Verbraucher sensibilisiert werden. Hier setzt der Stromspiegel an: Er verschafft einfach und schnell mithilfe leicht aufbereiteter Informationen und pragmatischen Tipps einen Überblick über den individuellen Stromverbrauch.

 

Mit welchen Angeboten unterstützen Sie Verbraucher bzw. Ihre Mitglieder beim Stromsparen?

Diesem Thema widmet sich Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im VKU. Die ASEW bietet eine Reihe von Diensten an, die Mitglieder für die Kommunikation mit Privat- und Gewerbekunden nutzen können. Für Privatkunden sind ein virtuelles Beratungszentrum, Verbrauchschecks und eine interaktive Rechnungserklärung für das Internet sowie Energiespar-Broschüren im Angebot. Für Gewerbekunden steht neben zahlreichen Broschüren auch ein Online-Gewerbecheck zur Verfügung, der den individuellen Strom-, Gas- und Wärmeverbrauch in einem Branchenbenchmark vergleicht. Für Stadtwerke haben sich diese Instrumente als sehr hilfreich erwiesen.

Welchen Stromspar-Tipp empfehlen Sie?

Den einen Tipp gibt es nicht. Es ist immer ein Paket von Maßnahmen, das den Erfolg bringt. Mein Tipp für den Anfang ist jedoch, die Stromfresser im Haushalt aufzuspüren und Kriterien der Energieeffizienz in zukünftige Kaufentscheidungen von Elektroartikeln einzubeziehen. Jeder Verbraucher sollte sich bewusst machen, dass Stromsparen nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel schont.

weiter